North
by Darkscene



Nur sehr selten hat mich in den letzten Jahren ein Band so bewegen können wie Everon. "Flesh" und "Bridge" machten aus meiner Wenigkeit 2002 innerhalb kürzester Zeit einen absoluten Verfechter der, an Kreativität, kompositorischer Dichte und Schönheit kaum zu überbietenden, traumwanderlischen Kunst der Deutschen. Nun, knapp sechs Jahre später, folgt also der nächste Streich und all die Luftschlösser, die ich mir in all den Jahren erbaute, können bedenkenlos bestehen bleiben, denn Everon setzen genau dort fort, wo sie meine Liebe für sich gewinnen konnten.

Der überaus kantig rockende und gitarrengeladene Opener "Hands" mit seinen traumhaften Gesangslinien, seinem effektiv dezentem Bombast, das höchst melancholische Mahnmal "Brief Encounter", das vertrackte, im Refrain mit Eingängigkeit explodierende "Test Of Time", ein modernes "South Of London", oder der dezente opulente, im Grunde aber fast ausschließlich auf Klaviernoten schwebende Herzschmerz des Titelsongs, sind einfach nur packend schön, traumhaft unter die Haut gehend und absolut überirdisch. "North" ist einmal mehr ein Paradebeispiel, perfekter Musik. In epische Kunst gehüllte Fingerzeige eines intelligenten Künstlers, voll von gefühlvollen Gitarrenläufen, dezenter Streicher und unaufdringlichem Bombast, dominiert von herrlichen Piano Parts, absoluten Weltklassemelodien und gekrönt von der größten Waffe der Band, dem Organ des Meisters. Die gefühlvoll und zerbrechlich schöne Wehmut, die Oliver Philipps allein mit seiner traumhaft warmen Stimme verbreitet, setzt der ganzen Größe einmal mehr die Krone auf und lässt mich willenlos zum Händler des Vertrauens pilgern, um ein Album zu erhaschen, das in all seiner Herrlichkeit einfach unumgänglich ist.

Everon beherrschen es wie nur die Wenigsten Musik zum Weinen, Musik zum Wohlfühlen, Musik zum Träumen und Musik zum Genießen zu erschaffen! Das musikalisch so potente Quartett zeigt die oft und viel diskutierte Kunst, ihr eigenes technisches Können in gute Songs zu verpacken und somit ebenso für Soundtüftler, wie auch für „normale“ Musikfans zum Genuss zu werden am Zenith der Evolution. Everon haben mit ihrem nunmehr siebten Werk "North" einmal mehr einen Gourmethappen unaufdringlicher Prog Rock Kunst am Start, der ein Gros der renommierten Konkurrenz mit unaufdringlichem Charme und dezenter Schönheit verblassen lässt!

Sollte da draußen wirklich noch irgendjemand sitzen, der diese Band nicht kennt, dann muss er ihr einfach eine Chance geben! Es lohnt!